Reit- und Fahrverein Blumenhagen

Home

Wir über uns

Chronik

Jahresprogramm

Bilder

Gästebuch

Links

Formulare

Impressum

Nickname : Passwort : eingeloggt bleiben :

Turnierbericht

Geschrieben am 31.07.2015 um 09:29 von Henrike Ahsendorf.

Am vergangenen Samstag richtete der Blumenhagener Reit- und Fahrverein sein traditionelles WBO Turnier aus. Trotz der bestehenden Unwetterwarnung war das Turnier jedoch gut besucht. Unter den prüfenden Blicken von Catherina Prediger-Engelke, Maike Sasse, Nicole Müller und Heide Kasten gingen die Teilnehmer an den Start. Dank Carolin Jürgens Einsatz werden bald viele schöne Fotos auf der Homepage des Reit- und Fahrvereins Blumenhagen abrufbar sein.
Als Höhepunkt war die Austragung der Jugendstandarte angekündigt. Eine Mannschaft besteht aus 4 Reitern, von denen sich 2 im Springen und 2 in der Dressur behaupten müssen, gefolgt von einer Mannschaftsdressur, in der sie von ihrem Mannschaftsführer vorgestellt werden. Der gastgebende Reit- und Fahrverein stellte erstmals 2 Jugendmannschaften auf. Diese maßen sich zusammen mit 5 weiteren des KRV Peine.
Die Mannschaftsdressur fand unter erschwert stürmischen und teilweise regnerischen Bedingungen statt und musste kurzzeitig unterbrochen werden. Gewonnen hat die 2. Mannschaft des gastgebenden Vereins bestehend aus Lisa Schmid, Helen Bartels, Milena Mertsch und Annabell Fischer vorgestellt von Mannschaftsführerin und Jugendwartin Giulia Himstedt. Den 2. Platz erreichte die Mannschaft aus Wipshausen bestehend aus Milena Semrau, Carla Vogel, Filiz Neumann und Isabella Iuzzolino. Den 3. Platz erreichte die Hohenhamelner Mannschaft bestehend aus Lena Raschke, Victoria Jörns, Insa Kost und Paula Wegmann unter der Leitung von Ann-Christin Schmidt.
Aus Sicherheitsgründen aufgrund des Sturmes wurden die Sieger und Platzierten ohne ihre Pferde geehrt. Wegen der ungewissen Wetterlage mussten die restlichen Prüfungen des Tages leider ausfallen. Die erste Vorsitzende Nicole Gödecke erhielt von den Sanitätern die Information, dass im Südkreis bereits der Notstand ausgebrochen sei. Das Risiko, dass Mensch oder Tier zu Schaden kämen, war einfach zu groß, so Gödecke. Die erste Vorsitzende betont noch einmal auch das Positive zu sehen, die Reiter und ihre Pferde haben trotz der erschwerten Bedingungen souverän ihre Aufgaben gemeistert. Der Vorstand des Vereines möchte sich auch bei den Zuschauern und Helfern bedanken, die auch nach dem Abbruch des Turniers noch blieben um die Pavillons vor dem Sturm zu sichern.

Turnierergebnisse

Fotos

zurück zur Übersicht